Startseite

Haustiere
Pflanzenwelt
Schädlinge
Haushalt u. Garten
Küchengeräte
Fleckentfernung
Bleib gesund
Haut und Haar
Rund ums Essen
Diättipps
Nebenjobs
Sparen - allgemein
Sparen - Auto
Sparen - Energie
Urlaub
Die lieben Kleinen
Heimwerker/in
PC & Windows
Weihnachtstipps

Impressum
Partner

Schmutz- und Fleckentfernung

Flecken / Schmutz

Lippenstift-Flecken kann man mit Waschbenzin entfernen. Den Fleck damit behandeln, etwas einweichen lassen, und dann wie gewohnt in der Maschine waschen.

Mahagoni-Möbel werden aufgefrischt, wenn man es mit einer Mischung aus schwarzem Tee und Essiglösung abreibt. Anschließend mit einem trockenen Lappen nachpolieren.

Lippenstiftflecken können mit Glyzerin aus der Apotheke und 100 % Alkohol mühelos entfernt werden ( erst Glyzerin auf den Fleck dann mit dem Alkohol vorsichtig darüber)
von: Ruhla123@aol.com

Kugelschreiberflecken bekommt man mit "4711" (Parfüm) heraus. Einfach den Fleck damit beträufeln und dann wie gewohnt waschen.
von: Ruhla123@aol.com

Kerzenständer säubern geht ganz einfach. Man stellt sie kopfüber auf ein Backblech, das zuvor mit Papier ausgelegt wurde. Dann kurz im Backofen erhitzen und das Wachs löst sich ab und läuft herunter. Die Reste kann man dann solange es warm ist einfach ablösen.

Mikrowelle reinigen erst bringt man etwas Essigwasser in der Mikrowelle zum kochen. Der Essig verdampft, schlägt sich im Gerät nieder, kommt in alle Ecken und löst Fettspritzer. Dann wischt man mit einem Lappen nach.

Stockflecken in der Wäsche kann man in Buttermilche einweichen. Danach etwas ausspülen und wie gewohnt waschen.

Obstflecken beseitigt man mit reinem Spiritus, den man mit Wasser verdünnt.

Rotwein- und Kirschflecken auf der weißen Tischdecke wäscht man zuerst einmal in Seifenwasser aus solange der Fleck noch frisch ist. Dann die Decke über Nacht in Milch einweichen, danach ausspülen und normal waschen.

Heidelbeerflecken sofort mit Zitrone einreiben und dann mit warmen Wasser abgewaschen.

Wachsflecken im Teppich oder in Tischdecken mit Löschpapier ausbügeln.
von: bscholz@web.de

Blutflecken sollte man sofort in kaltem Wasser einweichen und dann ganz normal waschen.

Grasflecken den Fleck mit Glyzerin bestreichen und dann auswaschen.

Fettspritzer sofort mit einer Schicht Salz bestreuen. Das saugt das Fett auf. Es bleiben auch keine weißen Ränder.

Flecken im Teppich dazu nimmt man Glasreinigerspray. Das löst sogar alte Flecken.

Fußmatten legt man verkehrt herum auf die Erde legen und klopft sie aus. Der Schmutz fällt heraus und kann aufgekehrt werden.

Saubere Fensterscheiben bekommt man, wenn man Haarshampoo in warmes Wasser gibt, die Scheibe mit einem Haushaltsschwamm einschäumt, mit einem Gummiabzieher trocknet und wischt danach mit einem Frotteetuch nach. ( von: Ralf  jira.ed@freenet.de)

Kunststofffenster reinigen Die Rahmen der Kunststofffenster werden im Laufe der Zeit durch Küchendämpfe oder Nikotin leicht gelblich. Um diese wieder schön sauber zu bekommen gibt es ein paar Tipps:

  • Im Baumarkt kann man einen speziellen Reiniger für Kunststofffenster kaufen
  • Keine scharfen chlorhaltigen Reiniger oder etwa Scheuermilch verwenden, die greifen die Oberfläche an, der Kunststoff wird rauh und verschmutzt noch schneller
  • Für Raucherhaushalte noch ein Tipp: man kann Nikotinputzmittel kaufen
  • Für einzelne Flecken kann man auch Schmutzradierer verwenden

Blinde Glasscheiben oder Spiegel sollte man mit Speiseöl einreiben und ca. eine Stunde einwirken lassen. Danach das Öl mit Küchenkrepp abreiben.

Graue Gardinen werden wieder weiss, wenn man sie einige Stunden in Buttermilch einweicht.

Kratzer auf Möbeln kann man beseitigen, indem man eine halbierte Haselnuss nimmt und die entsprechende Stelle damit einreibt. Anschließend mit einem Lappen nachpolieren.

Verfärbte Hände mit Zitronensaft reinigen.   von: bscholz@web.de

Farbflecken oder Schmierflecken an den Händen reiben sie die Hände mit Margarine oder Speiseöl ein. Die Fettsäuren lösen die Farbe auf und schonen die Hände.



Kupfer, Zinn & Co

Glänzendes Tafelsilber erhält man, wenn man es eine Nacht lang in Bier legt und dann mit Wasser abspült und nachpoliert.

Chrom glänzt wie neu wenn man etwas Mehl auf einen Lappen gibt und damit poliert.

Kupfer wird wieder blank, wenn man es mit einer halbierten Zwiebel einreibt und anschließend poliert.

Messing einen Brei aus Salz und Essig herstellen, das Messing damit abreiben und mit Wasser abspülen.

Nickel wird mit Zigarettenasche wieder blank. Einen Lappen etwas anfeuchten, in die Asche tauchen und den Gegenstand damit abreiben.

Angelaufenes Silber für 30 Minuten in saure Milch legen und warm abwaschen. Den gleichen Effekt hat Zahncremeoder auch die Zigarettenasche.

Zinn reibt man einfach mit warmem Bier ab. Es glänzt wieder wie neu.

Schmuck gibt man in eine Flasche mit Seifenwasser gefüllte Flasche und schüttelt eine Weile.

Goldschmuck geben sie den Schmuck zusammen mit einer Gebissreinigertablette zusammen in ein Wasserglas. Eine Stunde einwirken lassen, abspülen und trockenreiben.

Edelstahl erstrahlt in neuem Glanz, wenn er regelmäßig mit einer Zitronenschale abgerieben wird.

Reinigung von angelaufenem Silber eingesandt von Christoph
Schritt 1: Keramik- oder Terracottaschale mit Alufolie auskleiden
Schritt 2: den Boden gut mit Salz bestreuen (ruhig etwas zuviel wie zu wenig)
Schritt 3: Heisses Wasser in die vorbereitete Schale geben
Schritt 4: zu reinigende Gegenstände hineingeben.

Die Reinigung passiert durch eine Elektro-chemische Reaktion die das Salz mit dem Oxidierten Silber eingeht. Das heisse Wasser dient hier als Motor zum Starten der Reaktion.

Es empfiehlt sich, ein wenig zu lüften, da ein Typischer Metallgeruch entsteht, den man u.a. auch von Angelaufenem Messing oder Kupfer her kennt.....

Anschließend das Silber mit einem Tuch polieren. Der Vorgang kann immer wieder wiederholt werden.

Weitere Haushaltstipps

Mode

Hochwertige Bekleidungsstoffe für jeden Anlass

nach oben