Startseite

Haustiere
Pflanzenwelt
Schädlinge
Haushalt u. Garten
Küchengeräte
Fleckentfernung
Bleib gesund
Haut und Haar
Rund ums Essen
Diättipps
Nebenjobs
Sparen - allgemein
Sparen - Auto
Sparen - Energie
Urlaub
Die lieben Kleinen
Heimwerker/in
PC & Windows
Weihnachtstipps


Impressum
Partner


Interessantes rund um den Computer und Windows
Seite 2
     zu Seite 1


Temporäre Internetdateien immer löschen
Programme nicht auf C:\ installieren
Versteckte Ordner sichtbar machen

Für die Umrechnung von Bits und Bytes haben wir auf unserem Tippfinder 24 die richtige Tabelle.
Einfach den bekannten Wert eingeben und auf "umrechnen" klicken!


Temporäre Internetdateien löschen
Temporäre Internetdateien sind ursprüglich dafür gedacht, dass der Rechner sich bereits besuchte Seiten merkt und dann schneller darauf zugreifen kann. Jetzt sind aber die Rechner und auch die Internetverbindungen schnell genug, dass man das nicht mehr benötigt. Da aber viele Trojaner genau das ausspionieren wollen, nämlich wo und wie oft man surft, werden diese Spionageprogramme immer öfter über temporäre Dateien eingeschleust. Durch eine einfache Einstellung kann man veranlassen, dass der Ordner mit den Temporären Internetdateien bei jedem Verlassen des Browsers gelöscht werden. Cookies sind davon übrigens nicht betroffen.
Gehen sie folgendermaßen vor:
Klicken Sie im Internet Explorer auf Extras – Internetoptionen - Erweitert - Einstellungen. Dort aktivieren sie die Option Leeren des Ordners für temporäre Internetdateien beim Schließen des Browsers. Durch den Klick auf Übernehmen wird die Option aktiviert.



Programme nicht auf C:\ installieren
Geht es ihnen wie mir? C:\ wird immer voller und man weiß nicht mehr, wohin mit den neuen Programmen. Da hilft nur eins, auf eine andere Festplatte oder Partition installieren. Dazu muss man während der Installation einfach den Pfad ändern. Am besten, man legt vorher schon einen Ordner an, wo die Programme dann hin sollen. Und für jedes Programm dann wie gehabt nochmal einen Unterordner, sonst wird das Chaos zu groß.



Programme dauerhaft nicht auf C:\ installieren
Das geht natürlich auch. Dazu muss man allerdings einen Eintrag in der Registry ändern. Gehen sie wie folgt vor: Start - Ausführen - regedit (eintragen oder auswählen) - ok - HKEY_LOCAL_MACHINE - Software (öffnen) - Microsoft (öffnen) - Windows (öffnen) - CurrentVersion (einfach anklicken) - ProgramFilesDir (doppelklicken) - dann erscheint das Fenster, wo der Laufwerksbuchstabe geändert werden kann.
Nicht vergessen, zuvor den Ordner auf dem neuen Laufwerk auch anzulegen.



Versteckte Ordner sichtbar machen
Auf C im System werden einige Ordner nicht angezeigt, damit man als Laie nicht aus Versehen wichtige Daten löschen kann. Manchmal muss man aber in einen solchen Ordner hinein, z.B. wenn man, wie auf Seite 1 beschrieben, die Outlook-Dateien verschieben will.
Klicken sie dazu im Menü Extras auf Ordneroptionen und dann auf das Register Ansicht. Dort gibt es eine Option Alle Dateien und Ordner anzeigen. Diese einfach markieren und auf Übernehmen klicken.



Tipps zum selber machen    Fettverbrennung durch Trennkost